»1.500 Stecklinge

für die Zukunft gepflanzt!«

Icon Mischwald

Unsere Herbstpflanzaktion 2023

Der dritte Pflanztag stand im Zeichen des "Nadelbaums".
Gemeinsam konnte ein Nadelbaum-Arboretum mit 15 verschiedenen Gastbaumarten gepflanzt werden.
Wir bedanken uns bei allen Helfern und Unterstützern.

Maßnahmenbeschreibung
Bei der gewählten Fläche handelt es sich um eine Borkenkäferkalamitätsfläche aus dem Jahr 2023. Durch den Klimawandel nehmen Extremwetterereignisse zu. Unsere heimischen Baumarten leiden teilweise erheblich darunter. Vor allem Fichte, Lärche und Kiefer sind davon stark betroffen. Aber auch unsere Hauptbaumart Buche hat teilweise Probleme mit langen Dürreperioden. Alternative Baumarten aus anderen geographischen Regionen, welche heute schon unser Klima der Zukunft abbilden, können deshalb beim Erhalt unserer Wälder künftig eine gewisse Rolle spielen. Zu diesen Baumarten gibt es bisher nur wenig Erfahrungen in unserer Region. Alternative Baumarten müssen nicht
nur mit Hitze und Trockenheit, sondern auch mit für unsere Breiten typischen Frösten und Spätfrösten zurechtkommen. Im Spessart müssen die Baumarten zudem an die sehr nährstoffarmen Böden angepasst sein. Nur so können sie sich ökologisch integrieren.

Um mehr über alternative Baumarten herauszufinden, wurden diese Baumarten auf einer kleinen Anbaufläche in verschiedenen Arboreten gepflanzt und wir haben so ein reines Nadelholzarboretum mit 15 verschiedenen Baumarten angelegt. Die künftige Entwicklung wird zeigen, ob diese Baumarten unsere heimischen Baumarten ergänzen und zum Erhalt unserer Wälder beitragen können.

Baumauswahl

  1. Eibe (Taxus baccata )
  2. Kanadische Hemlocktanne (Tsuga canadensis )
  3. Westliche Hemlocktanne (Tsuga heterophylla )
  4. Große Küstentanne (Abies grandis )
  5. Kalifornische Weihrauchzeder (Calocedrus decurrens )
  6. Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum )
  7. Küstenmammutbaum (Sequoia sempervirens )
  8. Gelbkiefer (Pinus ponderosa )
  9. Nikko-Tanne (Abies homolepis )
  10. Riesenlebensbaum (Thuja plicata )
  11. Libanonzeder (Cedrus libani )
  12. Türkische Tanne (Abies bornmulleriana )
  13. Kalabrische Weißtanne (Abies alba )
  14. Schwarzkiefer (Pinus nigra )
  15. Atlaszeder (Cedrus atlantica )

 

Lage der Maßnahmen

Die Aufforstungsfläche befindet sich  im Stadtwald Lohr am Main nördlich von Rechtenbach. Das Areal ist öffentlich / kommunal.

20231118_110812
20231118_110754
20231118_123451
20231118_110606
20231118_111835